VfR Bad Bellingen

e.V. seit 1924

Spielberichte

Für die Saison 2015/16 konnte leider keine A-Jugendmannschaft gemeldet werden, daher erscheinen hier bis auf weiteres keine Spielberichte der A-Jugend.

 

Saison 2014/15

SG Bad Bellingen/Rheinweiler – SG Erzingen  4:3
Torschützen: Tim Siegin (2), Tim Schillinger und Alexander Salienko
Auch im vorletzten Spiel fielen wieder viele Tore bei der A-Jugend. Neben den etatmäßigen Torschützen durfte sich dieses Mal auch Alexander Salienko als Knipser auszeichnen. Am nächsten Sonntag geht es zum Saisonabschluss nach Tiengen wo Trainer René Sinkewitsch mit einem Sieg der Abschied versüßt werden soll. 
(Armin Held)

SG Murg – SG Bad Bellingen/Rheinweiler  6:1

Pokal:

SG Murg - SG Bad Bellingen/Rheinweiler  5:3

Torschützen:
Adrian Grozinger,
Tim Schillinger
Tim Schulz

Ein Pokalspiel der Extraklasse.
Die 3:1 Führung war für viele Zuschauer aus Murg schon die Vorentscheidung. Zuvor hatte Tim Schulz die 1:0 Führung der Heimmannschaft ausgleichen können. Murg zog auf 3:1 davon. Die Mannschaft zeigte aber Moral und verkürzte durch Adrian Grozinger auf 3:2. Murg wurde nun hektisch und nervös. Die SG Bad Bellingen erspielte sich Chance um Chance und wurde in der 89. Minute durch ein Tor von Tim Schillinger belohnt. In der 91 Minute hatte Tim Siegin aus sehr spitzem Winkel die letzte Möglichkeit, das Spiel vorzeitig zu entscheiden, doch der Torwart hatte gerade noch seine Hände dran. So ging es dann in die Verlängerung. Weitere 2x15 Minuten wurde packender Fußball geboten. Tim Siegin setze einen Freistoß an den Außenpfosten und Alexander Sajenko traf mit einer Direktabnahme leider nur in die Arme des Torwarts von Murg. Murg erhöhte dann durch einen Elfmeter auf 4:3Das Spiel ging weiter mit Torchancen auf beiden Seiten. Die Gastgeber erzielten schließlich in der 115 Minute den 5:3 Endstand. Eine starke moralische und kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft mit ihrem Trainer René Sinkewitsch. 
(Armin Held)

 

SG Bad Bellingen/Rheinweiler – SG Wittlingen 1:4

 

FC Steinen-Höllstein - SG Bad Bellingen/Rheinweiler 1:3

Torschützen:
Tim Schillinger (2)
Tim Siegin

Rückstand umgebogen
Nach einer nicht gerade optimalen ersten Halbzeit ging es mit einem 1:0 Rückstand in die Pause. Die  gezielte Pausenansage von Ersatzcouch Jaki verfehlte nicht ihr Wirkung und mit erhöhtem Tempo wurde die zweite Spielhälfte angegangen. Jeder machte auf einmal das,  was er schon von Anfang an hätte tun sollen., nämlich Fußball spielen.!!!!!!!!
Der Ball lief besser und verstrickte sich nicht so oft in unnötige Zweikämpfe, sondern löste nun das Problem spielerisch. Tim Siegin erzielte den verdienten Ausgleich mit einem wunderbaren Drehschuss aus 20 Meter in den langen rechten Winkel. Danach war die Mannschaft wie ausgewechselt und hatte das Match im Griff. Die SG Bad Bellingen/Rheinweiler bekam die Oberhand und erspielte sich Chance um Chance. Schließlich verwandelte Tim Schillinger einen Elfmeter zur 1:2 Führung. Kurz darauf nach einem guten Eckball von Tim Siegin verwandelte Tim Schillinger einen Kopfball zum 1:3 Vorsprung. Die Chancen häuften sich. Nur der gute Steinener Torhüter, Pfosten und Latte verhinderten ein höheres Torergebnis. So kann es in den nächsten Begegnungen weiter gehen, am besten von Spielbeginn bis zum Abpfiff, ohne erst einem Rückstand hinterher rennen zu müssen. Eine tolle Leistung der ganzen Truppe!
(Armin Held)

 

SG Bad Bellingen/Rheinweiler – FC Wallbach 2:1

Torschützen:
Jannik Hugenschmidt
Alex Salienko

Nach einem guten Beginn mit tadelloser Spielweise und dem 1:0 durch Jannik Hugenschmidt in der zehnten Minute, musste unsere A-Jugend nach einer unnötigen verbalen Auseinandersetzung ab der 20.  Minute zu zehnt weiterspielen. Trotz Unterzahl erarbeitete sich sie SG Bad Bellingen/Rheinweiler einige gute Torchancen und die Heimelf hatte das Glück des Tüchtigen. Auch das Eigentor von Tim Schulz beim Abwehrversuch in der 80 Minute, brachte unsere A-Jugend nicht mehr aus der Bahn. Am Ende muss man der Mannschaft ein Kompliment machen, dass trotz Dezimierung eine tolle Leistung abgeliefert wurde. So kann es auch in den nächsten Spielen weitergehen, allerdings dann hoffentlich wieder mit 11 Spielern bis zum Abpfiff. 
(Armin Held)

 

SV Todtnau - SG Bad Bellingen/Rheinweiler 1:2

Torschützen:
Adrian Grozinger
Tim Schillinger

Mit 11 Nasen nach Todtnau gefahren und mit 3 Punkten zurückgekommen!
Ein stark kämpferisches und sehenswertes Spiel wurde von beiden Mannschaften gezeigt. Zeitweise drückte Todtnau auf unsere gut stehende Abwehr ohne eine zwingende Torchance. In der zweiten Spielhälfte wurde unser Druck auf das Gegnerische Tor erhöht und wir erarbeiteten uns Chance um Chance. Kurz vor Spielende erzielte Adrian Grozinger mit einem genialen Linksschuss ins lange rechte Eck,  die verdiente Führung. Todtnau wollte den Ausgleich, machte die Abwehrreihe auf und so kam Tim Schillinger nach einer schönen Ballstafette zum 2:0.Noch mitten  im Torjubel unserer Mannschaft machte Todtnau in der letzten Spielminute den Anschlusstreffer. Das Team zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung, wo jeder Spieler alles gegeben hat, um diesen Sieg und die 3 Punkte mitzunehmen. Ein dickes, fettes Lob vom Trainer!
(Armin Held)

 

SG Bad Bellingen/Rheinweiler FV-Lörrach-Brombach II  4:6

Torschützen:
Tim Schillinger (2)
Jakob Hugenschmidt
Adrian Grozinger

Kaum war das Spiel angepfiffen gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Es dauerte eine Weile, bis sich unsere A-Jugend sortiert hatte und das Spiel wurde etwas ausgeglichener. Der verdiente Lohn war dann der 1:1 Ausgleich durch Jakob Hugenschmidt, der von der sauberen Vorarbeit von Adrian Grozinger und Leon Dickau profitierte. Doch kaum war ausgejubelt, traf Lörrach-Brombach schon wieder zum 1:2. So ging es in die Pause und für die zweite Halbzeit nahm sich das von Stephan Hosslin und Martin Hugenschmidt gecoachte Team viel vor. So wechselte Keeper Tim Siegin ins Feld und dafür rückte Jannik Hugenschmidt ins Gehäuse. Doch keine 5 Minuten waren gespielt, als Lörrach-Brombach auf 1:3 erhöhte. Nach 69 Minuten baute die Auswärtsmannschaft die Führung auf 1:4 aus. Als dann Adrian Grozinger und Tim Schillinger nach 70, bzw. 77 Minuten die SG Bad Bellingen/Rheinweiler noch einmal heranbrachte, keimte wieder etwas Hoffnung auf. Doch das 3:4 sollte nicht halten und der Gegner erhöhte auf 3:5. Tim Schillinger brachte unsere Jungs noch einmal auf 4:5 heran, ehe der FV Lörrach-Brombach II zum 4:6 Entstand traf. 
(Armin Held)

 

SG Albbruck  - SG Bad Bellingen/Rheinweiler

Auf Grund von Krankheiten, Verletzungen und Abi-Prüfungen wurde das Spiel abgesetzt und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

SG/VfB Waldshut  - SG Bad Bellingen/Rheinweiler  9:2
Verletzungen, ABI und etwas wenig Schlaf ließen wohl eine bessere Leistung nicht zu. Schade, unter normalen Umständen wäre da, trotz der scheinbar klaren Niederlage, mehr drin gewesen.  
(Armin Held)

FC Wehr - SG Bad Bellingen/Rheinweiler 3:3

Torschützen:
Jonas Dosenbachn (2)
Tim Schillinger

In Wehr zeigten die beiden Mannschaften ein ausgeglichenes Spiel, das beide Teams gewinnen oder verlieren konnten. Viel Frühjahrsmüdigkeit beherrschte das Spiel, und nur ab zu ließen geniale Ballkombinationen und sehenswerte Torschüsse erahnen, was bei Normalform möglich wäre. Aber so ist Fußball eben und am Ende geht das Unentschieden in Ordnung. Zwei faire Mannschaften und ein gut leitender Schiri ergaben das Übrige.
(Armin Held)

 

SG Bad Bellingen/Rheinweiler – SV Jestetten  9:2

Torschützen:
Tim Schillinger (4)
Tim Siegin (2)
Tim Schulz
Jonas Dosenbach
Adrian Grozinger

Nach einer verschlafenen ersten Halbzeit stand es 0:2 für das Tabellenschlusslicht, sodass die SG Bad Bellingen/Rheinweiler einiges nachzuholen hatte. Dafür lief es in der zweiten Spielhälfte deutlich besser und die Gäste kamen am Ende mit dem 9:2 gewaltig unter die Räder. Alleine Tim Schillinger bog mit einem lupenreinen Hattrick und drei Toren innerhalb von 16 Minuten, das Spiel um. Die weiteren Treffer von Tim Siegin, nochmals Tim Schillinger, sowie Tim Schulz, Jonas Dosenbach und Adrian Grozinger fielen dann wie reife Früchte, was dann zum Debakel für Jestetten führte. 
(Armin Held)

 

SG Erzingen  -  SG VfR Bad Bellingen/Rheinweiler  1:1
Tor: Jonathan Epking

Gegner erzielt in Unterzahl den Ausgleich
Die Jungs er SG VfR BBell/Rhw. erzielten in der ersten Halbzeit durch "Johnny" Epking den Führungstreffer und mussten in der zweiten Hälfte bei Unterzahlspiel des Gegners doch noch den Ausgleichstreffer hinnehmen.
(Armin Held)

 

SG VfR Bad Bellingen/Rheinweiler SG Murg  4:5

Tore:
Tim Schillinger (2)
Jonas Dosenbach (2)

Titel: Führung vergeigt

Es ist wie verhext! – Trotz vier schönen Toren und einer verdienten 4:3 Pausenführung reichte es am Ende wieder nicht zum Sieg. Auch wenn der Kader zum wiederholten Male recht knapp bestückt war, so darf das nicht als Ausrede für die fünf Gegentreffer dienen. Die Gäste aus Murg traten selbstbewusst auf und überwanden mit einem Distanzschuss unseren Keeper zum 1:0. Postwendend versenkte dann eine Minute später Tim Schillinger einen Freistoß gnadenlos zum 1:1 Ausgleich. Nach knapp 20 Minuten drang ein Murger Stürmer in den Strafraum ein und wurde gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte die Auswärtself sicher. Schon zwei Minuten später folgte wieder der Ausgleich, als Jonas Dosenbach nach schönem Doppelpass mit Tim Schillinger zum 2:2 traf. Es ging hin und her und beiden Mannschaften fehlte die spielerische Linie. So war es auch kaum verwunderlich, als Murg wieder nach einem Durcheinander im Bellinger Sechzehner die Chance zum 2:3 wahrnahm. Der Zweiminutentakt wurde aber fast minutiös eingehalten, denn Jonas Dosenbach hämmerte eine Volleyabnahme eiskalt ins Tor. Mit der keineswegs beruhigenden 4:3 Führung ging es in die Kabine. In der zweiten Spielhälfte wurde weiter um jeden Meter Kunstrasen gefightet, aber das bessere Ende hatten die Gäste für sich, die in der 72. Minute ausgleichen konnten und zwei Minuten vor Spielende sogar den 4:5 Siegtreffer feiern durften. Wieder einmal sahen die vielen Zuschauer ein torreiches A-Jugendspiel mit dem glücklicheren Ausgang für die Gäste.
(Armin Held)

 

SG VfR Bad Bellingen/Rheinweiler  -  SV Karsau  6:4

Tore:
Schillinger, Tim (4)
Siegin, Tim (2)

Pokalerfolg nach Regenschlacht
Im 90-minütigen Regenduell behielt der Nachwuchs der SG VfR Bad Bellingen/Rheinweiler die Oberhand im Pokalwettbewerb und kam durch den Sieg eine Runde weiter. Die Gäste aus Karsau gaben zu Beginn des Spiels den Ton an und gingen durch einen Foulelfmeter, den Ersatzgoalie, Jonas „Tim Wiese“ Dosenbach, verursachte (18. Min.) mit 1:0 in Führung. Dann aber startete der überragende Tim Schillinger zu seiner Tor Gala. Mit vier Treffern (29., 45., 71. und 98. Min.) setzte er seine Duftmarke in diesem Spiel. Der andere Tim, nämlich Tim Siegin steuerte die beiden restlichen Treffer (45. + 3, 75. Min.) zum Sieg bei. Die Elf zog auf 5:1 davon und machte sich ab der 85. Minute das Leben nochmals schwer, als die Gäste auf 5:4 herankamen. Durch einen unbeabsichtigten „Flaschenwurf“ eines Karsauer Spielers (der Spieler entschuldigten sich sofort), bei dem die Flasche zu Bruch ging und die Scherben eingesammelt werden mussten und einigen Verletzungsunterbrechungen, ließ der Schiedsrichter 11 Minuten nachspielen, so dass nochmals Hektik aufkam. Tim Schillinger erlöste seine Mannschaft in der 98. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter zum 6:4. Erwähnenswert ist noch der Spielzug zum 5:1, bei dem Tim Schillinger einen genialen Pass auf Tim Siegin „zelebrierte“ und dieser mit Urgewalt einschoss. Tim Schulz scheiterte mit einem Kopfball nach Ecke in der Nachspielzeit noch am Tordreieck. Jetzt darf man gespannt sein, welcher Gegner als nächstes zugelost wird.

 

SG Bad Bellingen/Rheinweiler – FC Steinen-Höllstein  2:0

Tore:
Jonathan Epking
Adrian Grozinger

Verdienter Erfolg!
Gegenüber den letzten Spielen stand die Abwehr deutlich kompakter und so wurde aus der sicheren Defensive heraus die kontrollierte Offensive gesucht. Tim Siegin wurde ins Tor beordert und zeigte als Interimskeeper eine vorzügliche Leistung. Fast eine halbe Stunde lang wurde das Gästetor beackert, bis dann Jonny Epking mit einer feinen Direktabnahme das längst fällige 1:0 besorgte. Noch vor dem Pausenpfiff konnte sich Mittelfeldrenner Adrian Grozinger im Strafraum gleich gegen mehrere Gegner durchsetzen und traf mit einem technisch hervorragend ausgeführten Außenristschlenzer ins rechte untere Toreck. Mit der verdienten 2:0 Führung im Rücken war die SG Bad Bellingen/Rheinweiler auch in der zweiten Halbzeit Herr des Geschehens. Viel hochkarätige Chancen durch Tim Schillinger und Jonas Dosenbach, sowie der ganzen Offensivabteilung wurden liegen gelassen. Steinen hatte Mühe, sich ebenfalls Chancen zu erarbeiten und scheiterten am Ende am gut aufgelegten Torwart Tim Siegin.

 

FC Wallbach – SG Bad Bellingen/Rheinweiler  3:3

Tore:
Tim Schillinger
Tim Siegin
Jonas Dosenbach

Punkte Verschenkt
Die erste Halbzeit dominierte die SG Bad Bellingen in Wallbach. Besonders erwähnenswert war ist das Freistoßtor von Tim Schillinger genau in den Winkel. Weitere Tore Tim Siegin und Jonas Dosenbach reichten leider nicht zum Sieg, da wieder einmal Geschenke an den Gegner verteilt wurden. Vor allem die desolate Abwehrleistung gibt zu denken, sodass hier Handlungsbedarf angesagt ist.

 

FV Lörrach-Brombach – SG VfR Bad Bellingen/Rheinweiler 4:2

Tore:
Jonas Dosenbach (Elfmeter)
Tim Siegin

Niederlage nach 2:0 – Führung
Die A-Jugend musste nach dem gewonnenen Pokalspiel vom vergangenen Mittwoch einen Rückschlag hinnehmen. Das Spiel begann gut und Jonas Dosenbach mit Elfmetertor und Tim Siegen sorgten für eine 2:0-Führung. Die Platzherren konnten die Führung durch zwei Tore vor der Pause noch ausgleichen. In der zweiten Hälfte war dann die Luft raus und die Mannen um Trainer René Sinkewitsch fingen sich noch zwei weitere Treffer zum 2:4 Endstand ein.
 

Pokalspiel
FC Hauingen - SG Bad Bellingen/Rheinweiler 3:5

Torschützen:
Jonas Dosenbach (2)
Tim Schillinger (2)
Tim Siegin

A-Jugend garantiert Tore
Wie immer kreierte unsere A-Jugend viele Torchancen und ließ den Gegner zunächst einmal am Sieg schnuppern, der mit 2:0 in Führung ging. Dich dann zeigte das Sinkewitsch-Team, dass man auch Fußball spielen kann. Innerhalb 20 Minuten wurde aus dem Rückstand ein 2:4 und am Ende stand ein verdienter 3:5 Sieg auf einem aufgeweichten Platz. Trotz der widrigen Bedingungen sahen die überschaubaren Zuschauer ein faires und zeitweise auch gutes Spiel. Nun gilt es, der Mannschaft weiter den Feinschliff zu geben und an Kleinigkeiten zu arbeiten, damit auch die Defensive noch stabiler wird. 

 

SG VfR Bad Bellingen/Rheinweiler – SG Albruck/Buch  2:2

Tore:
Jonas Dosenbach
Tim Schillinger

Spiel der vergebenen Torchancen
Im Heimspiel traf die A-Jugend auf den bisherigen Tabellendritten, die SG Albruck/Buch. Trainer René Sinkewitsch musste auf Jannick Hugenschmidt und Jannick Reinstadler verzichten, konnte aber trotzdem eine schlagkräftige Truppe aufbieten. Die Gäste zeigten das reifere Spiel und hatten vor allem in der ersten Hälfte einige todsichere Torchancen die allesamt vergeben wurden. Die Bemühungen der SG Bad Bellingen zeigten in der 26. Minute Erfolg, als Jonas Dosenbach steilgeschickt wurde und den Führungstreffer erzielen konnte. Dies gerade zu dem Zeitpunkt, als Torhüter Yannik Metzger eine fragwürdige Zeitstrafe wegen Handspiels außerhalb des Strafraums absaß. Zu Beginn der zweiten Hälfte (48. Min.) erhöhte Mittelfeldmotor und Kapitän Tim Schillinger auf 2:0, was dem Spielverlauf allerdings etwas schmeichelte. Die Antwort der Gäste lies nur kurz auf sich warten. Sie verkürzten in der 51. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 2:1 und schossen fünf Minuten später den Ausgleich, als die Abwehr der Platzherren unsortiert war. Zum Ende des Spiels wogte die Partie hin und her, so dass die zahlreich anwesenden Zuschauer von einer Gefühlslage in die andere versetzt wurden. Die Fans hatten schon den Torschrei auf der Lippe, als Jonas Dosenbach in der Nachspielzeit klasse freigespielt wurde und alleine auf den Torhüter zulief. Sein Torschuss konnte der Gäste-Goalie gerade noch abwehren, so dass die Punkteteilung am Spielende Bestand hatte.

SV Jestetten - SG Bad Bellingen/Rheinweiler 5:6

Torschützen:
Tim
Siegin 3
Jonas Dosenbach 2,
Tim Schillinger1

Der Tagesausflug nach Jestetten hat sich gelohnt !!!!!
Nach einer langen Anfahrt gab es wie schon in den letzten Spielen eine, eine torreiche Begegnung zu sehen. Dieses Mal hatte unsere A-Jugend das bessere Ende für sich.
Die ersten 20 Minuten wurden verschlafen und so lagen die Sinkewitsch-Mannen mit 0:2 hinten. Aber die A-Jugend der SG Bad Bellingen/Rheinweiler zeigte Moral und kämpfte sich wieder heran. Torchancen gab es am Fließband, doch es sollte bis zur 83. Minute dauern, bis der 5:5 Gleichstand erreicht war. Jestetten ging immer in Führung, obwohl die SG Bad Bellingen mehr vom Spiel hatte. An der holperigen Abwehrleistung muss in den nächsten Trainingseinheiten noch gearbeitet werden. In der 86. Minute erlöste dann Jonas Dosenbach unser Team und nach dem Schlusspfiff war die Erleichterung riesengroß.

SG Bad Bellingen/Rhw. – VfB Waldshut  3:5

Torschützen:
Tim Siegin (2)
Domenikus Fräulin

Ein Fußballspiel das keins war.
Auch das Fehlen von einigen Stammkräften kann keine Entschuldigung für die schwache Leistung sein. Ohne voll zu überzeugen, genügte den Gästen eine durchschnittliche Leistung um die Punkte aus Bad Bellingen mitzunehmen. Schon nach zwanzig Minuten stand es 0:2 für die Gäste, nachdem deren Stürmer zweimal die Bellinger Abwehr umdribbeln und einlochen konnte. Als Tim Siegin den 1:2 nach einer Einzelleistung erzielte kam etwas Hoffnung auf. Und Siegin durfte sogar nach schöner Vorarbeit von Adrian Grozinger zum 2:2 ausgleichen. Doch weiterhin war Sand im Getriebe der Heimmannschaft. Folglich gingen die Gäste wieder mit drei weiteren Treffern in Führung, demgegenüber das dritte Tor durch Domenikus Fräulin nur noch eine Ergebniskosmetik bedeutete. Hoffen wir, dass das Team aus den 90 Minuten wenigstens etwas gelernt hat und sollte die Begegnung möglichst schnell abhaken. – Weiter geht`s Jungs!

SG Wittlingen/Binzen - SG Bad Bellingen/Rheinweiler 6:4

Torschützen:
Jonas Dosenbach (3)
Tim Schillinger

 

Ein Spiel mit offenem Schlagabtausch.
Hier wurde nicht lange abgetastet, sondern schneller temperamentvoller Fussball gezeigt.So manche gut herausgespielte Torchance wurden aber leider nicht genutzt.Mehrere Pfosten- und Lattentreffer auf Seiten der SG Bad Bellingen/Rheinweiler verhinderten ein besseres Resultar uns sicherten schließlich Wittlingen den Sieg.Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf eher entsprochen und wäre gerecht gewesen. Fussball ist eben so, es zählen keine Spielanteile und Torchancen, sondern letztentlich das Ergebnis. Die Leistung der SG Bad Bellingen war lobenswert.

 

SG Bad Bellingen/Rheinweiler – FC Wehr  4:0

Torschützen:
Tim Siegin (3)
Jonas Dosenbach

Bezirksligastart geglückt!
Beeindruckend startete unsere A-Jugend in ihre erste Bezirksligasaison. Sehr selbstbewusst bestimmte die SG Bad Bellingen/Rheinweiler von Beginn an das Geschehen und erspielte sich schon in der ersten Halbzeit eine Handvoll Chancen. Bis zur 35. Minute dauerte es aber, bis der Wehrer Riegel geknackt war. Ausgangspunkt war Adrian Grozinger, der am eigenen Strafraum den Ball erobertete und eine Traumkombination einleitete, die schließlich durch Knipser Tim Siegin zum 1:0 vollstreckt wurde. Noch vor der Pause erhöhe dann Siegin auf 2:0, bestens von Leon Dickau freigespielt. Nach einer schöpferischen Pause nahm die Begegnung dann in der zweiten Halbzeit wieder Fahrt auf und Jonas Dosenbach konnte durch energisches Nachsetzen das vorentscheidende 3:0 erzielen. Bis dahin spielten die Gäste gut mit, ließen dann aber in der Folge die Köpfe merklich hängen. Das 4:0 besorgte wieder Sven Siegin, dieses Mal mit dem Außenrist. Mit dem überzeugenden Sieg, der auch einer geschlossenen Mannschaftsleistung zuzuschreiben ist, startete unsere A-Jugend vielversprechend in die Bezirksliga.